Dienstag, 13. Juli 2010

Vielen Dank für Eure Offenheit und Ehrlichkeit...

Ihr Lieben,
ich sitze gerade bei meinem ersten Kaffee und denke über Eure Kommentare zum Thema:
"Glückswanderpaket"
 nach.
In Gedanken versuche ich den Verlauf meiner Empfindungen nachzuspüren, welche diese Aktion mit sich gebracht hat.
Es fing an mit einer Idee:
Ich war ganz euphorisch und dachte,
es ist doch eigentlich gar nicht schwer, andere Menschen glücklich zu machen und sogar gleichzeitig, beim Erstellen von Sachen, mit allem was dazu gehört
(Farben auswählen, schauen was könnte andere erfreuen, nähen, einpacken, evtl. ein paar liebe Worte dazu schreiben...etc.),
selber ganz arg glücklich zu werden...
Der Grundgedanke war geboren und dank Eurer Hilfe war die Glücksrunde ja auch schnell zusammen.
Als die Starterpäckchen kamen, war ich zunächst völlig überwältigt, so viele Frauen hatten verstanden, was ich meinte.
Es gab jedoch auch gaaanz wenige Ausnahmen, bei welchen ich schon ein ganz komisches Gefühl hatte.
Das Gefühl hieß:
Hier hat sich jemand gar keine Mühe gegeben, weder mal geschaut, was könnte den anderen gefallen, noch liebevoll verarbeitet, noch hübsch eingepackt, teilweise noch nicht einmal selber gemacht...
Mir ging es dabei nicht um meinen persönlichen Geschmack, sondern einfach um das Gefühl, hier ist der Geist diese Pakets nicht verstanden worden.
Egal, hab ich mir gedacht, vieleicht sehe ja auch ich das nur so.
Das Paket ging auf Reisen und es häuften sich die Mails und Anrufe, die meine komischen Empfindungen bestätigten.
Die ersten Stimmen wurden laut, dass wenn manche Leute solche Sachen in das Paket legen, man selber auch nicht liebevoll wieder auffüllen würde...
Ich konnte solche Ideen, aber immer im Gespräch mit den Frauen ,abwenden.
Viele waren richtig sauer, nicht nur über besagte Inhalte,
 nein auch über die Verweildauer des Paketes.
Ich habe dann versucht via Mail, die Leute anzuschreiben und es klappte ja dann auch toll.
Bis auf einen Fall, mit dieser Dame habe ich mich leider fürchterlich im Mailkontakt gestritten.
Hinzu kam die Situation, dass nicht gleichwertig aufgefüllt wurde, auch hier bekam ich Mails etc. zu diesem Thema.
In einem Fall wurde so lieblos und respektlos über die entnommenen Sachen geschrieben, dass ich
ganz entsetzt war und wieder hatten viele das gleiche Gefühl, welches sie MIR mitteilten, aber nicht der Dame, welche es betraf.
Dann verschwanden die ersten Sachen...
Ich muss sagen, dass ich mich in der ganzen Zeit, immer auch verantwortlich für das Paket gefühlt habe.
Daher traf mich das alles immer sehr, sowohl emotional, als auch arbeitstechnisch.
Ich habe in der Zeit ca. 25 Mails beantwortet, welche sich nur mit dem Paket und leider fast ausschließlich mit "Beschwerden" beschäftigten.
Niemand hat seine Vorwürfe direkt mal an die Damen gesendet, welche betroffen waren.
Das lief immer über mich.

Mein Mann sagte dann immer sehr treffend:
Ich dachte, es handle sich um ein Glückspaket?
Sieht gerade nicht so aus, als seist Du sehr glücklich...

Auf der anderen Seite,
 habe mich dann aber auch immer ganz arg gefreut, wenn ich gesehen habe, welch schöne Dinge Ihr im Paket gefunden habt, welche Freude ihr hattet...

Unterm Strich bleibt für mich zu sagen:
Ich glaube noch immer feste an die Idee, dass es ganz wunderbar ist, anderen eine Freude zu machen und dabei selber glücklich zu sein.

Ich habe zauberhafte Menschen kennen gelernt, welche die Idee des Paketes für Ihr ganzes Leben umsetzen und welche ich dafür sehr bewunder!!
Ich habe mich ganz doll über viele, liebe Worte, Geschenke und Fotos gefreut...
DANKE an dieser Stelle noch einmal für Eure Herzlichkeit!!

Aber:
Ich hatte unterm Strich nicht so viel freudige Momente an dem Paket, wie traurige und auch wütende Momente. 
Die Tatsache, dass sich zu all dem auch noch Unehrlichkeit in das Ganze gemischt hat, trifft mich sehr.

Ihr Lieben,
ich danke Euch für die vielen wunderschönen Augenblicke, welche Ihr mir beschert habt.
Ich bin dankbar für tolle Menschen welche ich kennen lernen durfte.

Allen anderen möchte ich wohlwollend mit auf den Weg geben:
So ein Paket ist kein Geschäft, bei welchem man, mit möglichst wenig Einsatz, einen hohen Gewinn erzielt.

Ich habe das Paket und die Idee auf Reisen geschickt und ich beende es nun auch für mich.
Wer mag, kann es weiter führen.
Ansonsten bitte ich Euch um Vorschläge, was mit den Sachen geschieht, welche sich in dem Paket noch befinden.

Meine Idee:
Wir bitten die Kissenknickerin, die Sachen einem Kindergarten oder ähnlichem zu spenden...

Alles Liebe,
 Lilly

Kommentare:

  1. es werden immer wieder schwarze schafe geben.

    ich bin ganz glücklich mit meinem montags-candy,
    ich empfinde da genauso wie du, jemand eine freude bereiten über das ich mich selbst auch sehr freue, und ich denke das ich die präsente sehr liebevoll gestalte. die jenigen die spaß daran haben machen auch alle gerne mit, die die es nicht möchten müssen nicht dabei sein. aber so bin ich auf einer sicheren seite.
    ich freue mich schon immer wenn es montag ist.

    mach dir das bloggerleben nicht zur hölle, ich finde wir haben alle genug irgendwelche probleme im alltag, da müssen wir uns nicht damit noch belasten.
    ich sehe die bloggerwelt als erholung und entspannung vom alltag, und freude mit anderen zu teilen.

    lg patti

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schade, daß eine so wundervolle Idee mit so viel Traurigkeit verbunden ist. Trotzdem solltest du dich von deinem Grundgedanken nicht entfernen lassen. Es ist schwierig, nach einer solchen Erfahrung noch genügend Vertrauen zu haben um es noch einmal zu wagen. Aber warte nich solange damit. Ich habe vor Jahren einmal an einem Swap teilgenommen. Jeder Teilnehmer sollte ein kleines Maßbandhäuschen nähen. Es wurden nur die Farbwünsche geäußert. Es war zu meiner Anfangszeit was das Nähen angeht. Ich hab mir meine wenige Zeit genommen und mir MÜhe gegeben. Trotzdem endete es so, daß ich dermaßen angegriffen und beleidigt wurde und ich Zuhause saß und nur noch am heulen war. Es hat nun Jahre gedauert, bis ich mich zu einem Tausch hab überreden lassen. Ich finde es schade, daß nur ein einziger Moment soviel angerichtet hat.
    Ich drück dich und laß dir liebe Grüße da
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebste Lilly,
    sorry ich hatte zu dem anderen Post gar nix geschrieben, da hier Stadtfest war und ich fast nur gearbeitet habe.
    Also ich kann Deinen Worten einfach nur zustimmen, man soll sich nicht über ein Glückspake ärgern und mehr schlechte als gute Zeiten dabei haben. Ich selber bin immer super kritisch mit mir und habe Angst das meine Werke nicht gut genug für so ein Paket sind, aber zum Glück war es nicht so, weil meine Sachen alle recht schnell rausgenommen wurden (Danke nochmal an alle Mädels). Aber ich habe damals als das Paket bei mir ankam auch gepostet das ich einseits sehr sehr erfreut war und andererseits sehr erschrocken was manche reingelegt haben und dabei geht es nicht um meinen persönlichen Geschmack.
    Lilly ich danke Dir von Herzen das Du das alles auf Dich genommen hast und freue mich das ich Dich kennenlernen durfte und hoffe das wir weiterhin in Kontakt bleiben.
    Und ICH würde gerne wieder an einem Paket teilnehmen aber unter anderen Voraussetzungen.
    Dicken Kuß und 1000 Dank
    ganz liebe Nordseegrüsse
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lilly, war nicht beim Wanderpaket dabei, wollte aber trotzdem kund tun, wie leid mir das tut, wie das Ganze verlaufen ist und dass man immer wieder den Kopf schütteln kann und muss über verschiedene Menschen, deren Verhalten man so wenig nachvollziehen kann ... :( Wenn einem das dann auch noch eine Herzensangelegenheit versalzt, versauert, trübt, dann ist das so unendlich schade! Toll, dass Du das Projekt gewagt hast! Lass Dich nicht entmutigen und schau auf die Menschen, die Du mit Deiner Idee erreicht und glücklicher gemacht hast! Schicke Dir herzliche Grüße und wünsche Dir eine Woche mit viel Glück und (gemäßigtem) Sonnenschein! Das FROLLEINschnieke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lilly,

    ich hab mir deinen Beitrag und auch die Antworten der anderen jetzt mehrmals durchgelesen und lange überlegt, ob ich was dazu schreibe. Es gibt mehrere Gedanken, die ich dazu habe, aus verschiedenen Richtungen... auch ich fand einige Sachen nicht so passend, bei anderen habe ich mich gefragt ob sie wirklich selbstgemacht sind, bin aber dann vielleicht auch etwas gutgläubig davon ausgegangen, da dies ja vorgabe war. Es gab auch Sachen, die sicherlich mit viel Liebe gemacht waren, aber nicht meinem Geschack entsprachen. Aber darüber lässt sich ja bekanntlich nicht streiten.

    Was mich persönlich stört, war zum einen die teilweise sehr langen Verweildauern, zum anderen, das es manchmal noch nicht mal eine kurze Ankommensmeldung gab. Natürlich kann es aus persönlichen Gründen immer mal vorkommen, das man die vorgegebene Zeit nicht schafft. Jedem von uns kann was dazwischen kommen, aber man könnte zumindest eine kleine Meldung in seinen Blog schreiben, das es angekommen ist und das es sich verzögert. Zum anderen find ich es schade, das die Mails nur an dich gingen und nicht die Personen selber angesprochen wurden. Da bleibt einfach ein schaaler Beigeschmack .. ich persönlich halte mich für eine Anfängerin und weiß, das noch lange nicht alles perfekt ist, ich habe mich so manches mal gefragt ob meine Sachen gemeint sind, findet man diese so schrecklich, unter Wert etc. ... auch schade finde ich, das soviele Sachen verschwunden sind, natürlich kann es passieren das man was vergisst auszutragen, aber so viel in so kurzer Zeit ??

    Wäre das Paket weiter gelaufen, hätte ich trotzdem weiter mit gemacht, den zum einen hat es mir Spass gemacht dafür zu werkeln, zu sehen, wenn jemanden was entnommen hat, die Sachen der anderen in den Blogs zu bewundern und nicht zuletzt kam das Paket bei mir genau richtig an ... nach einem Morgen mit knatschenden Kindern die ich gerade ins Bett gebracht hatte .. wenn das nicht Glück ist ;-)

    Lilly dir noch mal vielen Dank für die Orga, ich hoffe das Paket hat dich nicht voll entmutigt.. bitte bleibe so wie du bist und glaube weiter an das Gute im Menschen

    glg
    Conny

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Lilly...
    also ehrlich gesagt schockt es mich doch jetzt schon das es so etwas gibt...
    Ich habe leider nicht mitgemacht,weil ich Angst hatte nicht genug geschafft zu haben zum austauschen...dann kommt noch dazu das nicht jeder gehäkelte Dinge schön findet,nun ja,aber das hier jetzt so etwas passiert ist doch echt SCHE...!!!
    AAAAber dennoch würde ich mir die Laune an einem so schönen Paket nicht verderben lassen,und ich bin der Meinung das Du die Dinge nach Beendigung bekommen sollst und dann selbst entscheidest was damit passiert...
    Bitte lasse Dir Deine Idee durch solche Tröten nicht kaputt machen :O)
    Lasse liebe grüße hier....Heike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe liebe Lilly,
    ich kann dich gut verstehen und denke nun auch nach dem ich alles "nachgelesen" habe, mich mit meinem Mann ausgetauscht habe, dass es die richtige Entscheidung ist, dass Paket zu beenden. Es ist sooo schade, dass du so viel Unmut, Ärger, Arbeit und emotionalen Stress durch ein GLÜCKspaket haben musstet... Das tut mir unendlich leid und ich fühle da sehr mit dir! Das war nicht der Sinn und nicht deine liebevolle Grundidee! Lass dich aber davon nicht runterziehen, denn es gab wie du schreibst auch tolle Momente, liebevolle Kontakte und Menschen, die deine Idee mitgetragen, sie verinnerlichen haben und da genauso denken...
    Ich habe gerne mitgemacht, ich konnte Glück erhalten und weitergeben, ich habe liebe Menschen ins Herz geschlossen und bei schon im Herzlein bei mir wohnenden es ihnen noch gemütlicher gemacht...:-) DANKE euch dafür, ihr lieben Mädels!!!! Danke dir Lilly, für alles!!!!

    Und freu dich auf das Buch ... :-)))

    Verspenden an einen Kindergarten finde ich eine tolle Idee ... bei uns gibt es z.B. auch einen Tombolabasar von unserem Förderverein immer zu Weihnachten und das Geld für die Lose ist dann für den Kindergarten. Sowas gibt´s bestimmt auch bei dir in der Nähe.

    dicken Drücker, und liebste Grüsse
    keep smiling,

    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ihr Lieben,
    ich kann Lilly voll und ganz verstehen.
    Wenn Interesse besteht, dann würde ich das Paket weiter betreuen, würde dann aber vorher mit euch die Regeln besprechen, klären was mit den Dingen von Bloggerinnen passiert, welche aussteigen und ich würde einen extrablog dafür einrichten.
    Wenn sich jemand anderst für die Betreuung des Paketes findet, bin ich auch nicht traurig. Ich fände es nur schade, wenn die tolle Idee so enden würde.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Die Idee von Heike finde ich wunderbar .. eine schöne Art es aufzulösen ...allerdings finde ich, das das Buch dir zusteht!!! Als es hier ankam, war es so ein schönes Erlebnis es durch zu blättern.. zu lesen ... ich hoffe dir macht das Lesen soviel Freude, wie mir.... es war einfach wundervoll ...

    glg
    conny

    AntwortenLöschen
  10. hallo ihr lieben

    ich habe schon in meiner mail (zwecks tausch,nicht mecker *gg* ) an lilly geschrieben,dass ich es auch traurig fände das paket zu beenden.
    wenn lilly vielleicht doch weiter macht,oder jemand anderes die orga übernimmt,wäre ich gerne weiter dabei.
    ich denke die regeln müssten auch etwas *verschärft* werden,damit es nicht noch einmal solche negativen ausläufe annimmt.
    ein gesonderter blog dafür,ist auch eine tolle sache.
    ganz liebe grüsse
    alexa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Lilly,
    ich finde es wirklich außerordentlich schade, daß Du Dich so entscheiden mußtest. Leider habe ich es nicht so mitgekriegt, daß es so viel Unmut gab. Ich habe mich sehr über die tollen Sachen gefreut und finde Deine Idee war richtig klasse. Wenn Annette das weitermacht, werde ich auf alle Fälle wieder mitmachen, denn ich denke es war eine super Idee von Dir. Vielen Dank für die ganze Organisation und Deine Arbeit. Wenn Dir meine Sachen gefallen, schenke ich sie Dir! Schließlich war ja GLÜCK das Motto - und das sollte man verschenken und nicht kaputtmachen.
    Liebe Grüsse Myriam

    AntwortenLöschen
  12. Bisher hab ich ja nicht viel von dem Paket mitbekommen....Bin also noch ganz gespannt, was mich da erwartet. Soll ich es denn dann jetzt zu Dir schicken, liebe Lilly oder an ein Kinderheim geben oder Kindergarten oder oder....alles als Requisite für meinen nächsten Film benutzen..Ist ja wahrscheinlich auch nicht alles für Kinder, oder? Also, was mach ich. Und soll ich noch was Neues reinlegen, wenn ich mir was rausnehme?Gute Frage, nächste Frage. Ich finde am besten, wenn ich noch tausch, das Paket zu Dir schicke mit neuen Sachen drin und Du dann entscheidest, was damit passiert. Aber ich bring es auch gerne irgendwo hin.
    Ich finde die Idee von Heike mit dem Tombolabasar gut. Wenn Annette es weitermachen will-auch gut. Sag mir nur schnell Bescheid, was dmait passiert, wenn es jetzt demnächst hier ankommen wird.
    Lieben Gruß und lass Dich auf keinen Fall von blöden Mails und Kommentaren und überhaupt sowas ärgern. Dafür ist die Idee zu schön gewesen und das Leben zu kurz. Die Julie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lilly, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Da ich glaube, das von mir jetzt sowieso nur noch ein Teil drin ist, das gut zu Kindern passt, kann es gerne an einen Kindergarten oder ähnliches gespendet werden.

    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  14. So ihr Lieben,
    ich hab auf die Schnelle einen neuen Blog erstellt und möchte euch bitte, darauf euch anzumelden etc.
    Das Design und der Inhalt ist noch nicht vollständig, aber das kommt dann die Tage. Ich stecke im Geburtstagvorbereitungsstress.

    http://glueck-unterwegs-wanderpaket.blogspot.com/

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen