Freitag, 6. Mai 2011

Denke ich an DICH...

Denke ich an Dich
...

...dann denke ich an Erdbeerkuchen,
geblümte Frühstücksbrettchen und noch geblümtere Tapeten.
 Ich denke an unseren Ruhrpott,
 an meine Heimat,
an Freude und Freiheit.
Ich denke an Deine Kittelschürze und an Kaffeeduft, welchen es so,
 nur bei Dir gab,
 an Tatort und den blauen Bock und die Tagestemen,
 bei welche ich immer still sein musste.
Ich denke an die Zeit,
welche Du IMMER für mich hattest.
Ich denke an Hoffnung,
welche Du mir immer schenktest,
an Aufmunterung und Güte und an Geduld...
Unendlich viel Geduld.
Ich denke an Sparclubauszahlungen und Peter Alexander,
an Schrebergartenkultur und Lockenwicklern.
Ich denke an Deine Handtasche,
in welcher ein unerschöpflicher Vorrat von Bonbons zu sein schien,
ich denke an Industriekultur,
welche damals nur einfach "Hütte" hieß,
 an Hagebuttentee und Schogettenschokolade.
Ich denke an Deine Hände und an die Zeitschriften auf dem Nachtschränkchen,
an Deine Silberhochzeit und an den Tanz,
auf Opas Arm, zwischen Euch beiden.
Ich denke an Deine Telefonnummer,
welche ich schon mit 4 Jahren auswendig konnte und immer gewählt habe,
wenn ich Angst hatte.
 Ich denke an den Augenblick,
wenn wir in Deine Strasse fuhren und Du schon immer auf mich am Fenster,
winkend gewartet hast.
Ich denke daran, wie Du Dir die Haare gekämmt hast
 und an Deinen Lippenstift,
welcher immer ganz gerade abgenutzt war.
 Ich denke an Deine Nachthemden,
welche meine Prinzessinnenkleider waren und Dein Haartuch,
welches mein Schleier war.
 Ich denke an Dinge,
welche zuhause verboten waren und bei Dir immer erlaubt.
Ich denke an den Spielplatz,
neben Deinem Haus, welchen ich als Kind in-und auswendig kannte.
Ich denke an meine erste Kinderliebe aus Deiner Nachbarschaft und Schneemänner hinter dem Haus.
Ich denke an die  Brombeerbüsche,
 zerkratzte Arme und Marmelade einkochen.
Ich denke an Zechensiedlungen und Garagenhöfe, an Streiche und erhobene Finger mit schmunzelnden Mundwinkeln.
An den Kaufladen, welchen ich von Euch bekam und
an meine schönsten Kindheitsweihnachtsfeste.
Ich denke an Deine Stimme,
Deinen Geruch,
meine Kindheit...
Denke ich an Dich,
so denke ich an LIEBE.
Ich werde immer an Dich denken und es ist tröstlich zu wissen,
 dass Du wieder auf mich warten wirst,
ich hoffe, an einem Fenster...winkend, so wie Du es bis heute immer getan hast.
Ich denke an Dich, jetzt und immer
 und werde Dir immer dankbar,
 für 1000 schöne Erinnerungen und Gedanken sein.
 Für immer!!
In Liebe,
Deine Enkelin


-Für meine Oma-
Geboren:  17.06.1928, Verstorben:  06.05.2011







Kommentare:

  1. oh... ich weiß gar nicht was ich sagen soll!!!... ich musste grade weinen... ! und das schreib ich nicht nur so...

    diesen text könnte ich ebenfalls unterschreiben... ich freue mich dass du auch so eine tolle omi hattest... was gibt es schöneres im leben... was gibt es kuscheligeres... ich hab immer im kopf wie ich bei oma im zimmer gelesen habe.. und gesungen und gekuschelt und Stern Tv geguckt... mit dem JAuch ;-) mit ihr... ach mensch... danke für deine worte... <3 <3... jetzt freue ich mich dass meine tochter so eine tolle oma haben wird... und meine mama für sie die beste omi der welt sein wird...!

    lg pauline

    AntwortenLöschen
  2. Ooooooooogggooooooottttt.... Ich kann nicht mehr aufhören zu weinen!!!

    So schön und so viel liebe in deiner wörte.
    Es muss eine wunderbare Oma gewesen sein!!

    AntwortenLöschen
  3. ohhhhhhhh da kriege ich ja pipi in die augen ..........das hast du aber wunderschön geschrieben...und so vieles erinnert mich auch an meine oma..........ganz liebe grüß nico

    AntwortenLöschen
  4. .....
    "Sehe ich ihn wirklich nie, nie mehr wieder?" fragt Sara.
    "Nein, nie wieder", antwortet Mama. "Aber irgendwie ist er trotzdem nicht ganz fort, denn wenn wir an ihn denken, können wir ihn ja in uns drin sehen. Und dann können wir auch mit ihm sprechen. Mach mal die Augen zu und versuch es."
    Ja. Sara kann Rune drinnen im Kopf sehen. Sie sieht, daß er lächelt, und er ist genauso wie früher.
    "Ein Glück, daß ich das weiß!" sagt Sara zu ihrer Mama."

    ( Oyen, Wenche/Kaldhol, Marit: Abschied von Rune. )

    Ich Drück Dich
    ♥Annette

    AntwortenLöschen
  5. liebe Lilly
    Mir fehlen die Worte.... das hast du wunderschön geschrieben...

    Wir werden uns wiedersehen....Aber jetzt noch nicht! (aus der letzten Szene vom Gladiator)

    mein Beileid
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. das tut mir so leid.ich drück dich.

    AntwortenLöschen
  7. Ich drück Dich und halte Dich einen Augenblick fest umarmt.
    Und Deine Omi ist nicht weg, sie ist nur schon vorausgegangen und in vielen vielen Jahrzenten wird sie an einem Fenster winkend auf Dich warten.

    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lilly!
    Ich weiß wie das ist,wenn einem die Oma ganz plötzlich genommen wird. Ist bei mir auch noch nicht soooo lange her. Ich wünsche Dir viel Kraft und drücke Dich ganz doll.
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Was für schöne Gedanken & Erinnerungen - was für eine große Liebe die in deinem Herzen wohnt!

    Mein Mitgefühl!
    Mimi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lilly!
    Wie schrecklich Wieso so plötzlich, ich dachte es ginge ihr wieder ganz gut...!?
    Bei deinen Erinnerungen habe ich auch ein Tränchen verdrückt...sei froh daß du so schöne Erinnerungen hast!!!
    Ich drück dich ganz feste!
    Mein Beileid, deine Claudi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lilly,
    du hast soooo viele wunderschöne Erlebnisse mit deiner Oma gehabt, viele liebenswerte Erinnerungen- da wird es sogar jedem Leser deiner Zeilen, der deine Oma gar nicht kannte, ganz warm ums Herz.
    Behalte die Erinnerungen genau so in deinem Herzen und deine Oma wird immer bei dir sein.
    Liebe Grüße,
    Ute.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lilly

    Mein herzliches Beileid!

    Deine schönen Erinnerungen werden Dir immer bleiben... niemand kann sie Dir nehmen!

    Auch ich bin ein Ruhrpottkind und viele Deiner Worte haben auch bei mir Erinnerungen wachgerufen! Nur leider musste meine Oma schon vor langer Zeit gehen...
    Aber die Worte und Erinnerungen lassen es innen drinnen richtig warm werden!

    Sei ganz lieb umarmt
    Susi

    AntwortenLöschen
  13. Mein herzlichstes Beileid!
    Es ist so wertvoll, dass du diese ganzen Erinnerungen als Schatz bei dir hast!
    Liebe Grüße,
    Mokind

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lilly,

    ich wünsche dir ganz viel Kraft und es tut mir so leid.

    Dein Text ist so wunderbar geschrieben, vieles erinnert mich an meine Oma und ich habe Tränen in den Augen.

    Liebe Grüße
    Alexa

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Lilly,

    wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
    der ist nicht tot, der ist nur fern;
    tot ist nur, wer vergessen wird!

    Deine Worte erinnern mich an meine Omas, die leider beide schon verstorben sind. Es gibt nichts schöneres, als solche Erinnerungen an einen lieben Menschen zu haben..

    Mein Beileid und sei ganz dolle geherzt, die Ela

    AntwortenLöschen
  16. {{{{♥}}}}

    Bewahre dir immer diese kostbaren Erinnerungen, sie werden dich stärken und wärmen und liebhaben und dich deiner Omi ganz Nahe sein lassen,

    Ich hab dich lieb
    Heike ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Lilly,
    bei Deinen Worten kullern mir auch die Tränen... Es tut mir sehr sehr leid! Deine schönen Erinnerungen werden aber für immer bei Dir /Euch sein!

    Meine vor 10 Jahren verstorbene Oma fehlt mir heute auch immer noch...

    Fühl Dich gedrückt!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  18. Ein wunderschöner rührender Nachruf, liebe Lilly! Muss weinen und an meine Omi denken. Danke für´s Teilen! Drück Dich!

    AntwortenLöschen
  19. Oh das tut mir wahnsinnig leid für dich!
    Fühl dich umarmt!
    Ich denke sie wird nie ganz weg sein,
    da sie offensichtlich in deinem Herzen weiter
    leben wird.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Liebste Lilly
    Gibt es eine schönere Liebeserklärung als deine Worte? Ich bin sehr, sehr berührt und mit jedem Wort von dir, hat sich langsam ein Bild aufgetan. Ein Bild von einer Frau, durch und durch voller Liebe, Güte und Geborgenheit.
    Ich denke sooooo fest an dich und drück dich ganz lieb!!!!! Ich wünsche dir viel Kraft, die nötige Ruhe, deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen.
    Alles Liebe
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Lilly,
    Deine Worte sind wunderschön...
    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll...es tut mir unendlich leid, daß Du Deine Oma verloren hast...
    Ich bin sicher, Ihr werdet Euch wiedertreffen...sie wird da sein und auf Dich warten...wie früher...
    Vieles in Deinen Worten erinnert mich auch an meine Oma, die uns leider vor fast drei Jahren verlassen hat und mir immer noch sehr fehlt.
    Ich umarme und drücke Dich,
    liebe Grüße,
    Hexalotta

    AntwortenLöschen
  22. Oh Mann ich hab selten etwas so schönes und so trauriges zu gleich gelesen!

    Ich drück dich gaaanz fest auch wenn wir uns nicht kennen.

    Sie scheint eine sehr tolle Frau gewesen zu sein.

    liebe Grüße

    Verena

    AntwortenLöschen