Sonntag, 1. Mai 2011

Mein Garten ist ein Poet Teil II.

♥Ihr Lieben♥,
seit einigen Wochen falte ich
 Origamiglückskraniche,
denn MERKE:
Wer 1000 Kraniche faltet,
 hat einen Wunsch bei den Göttern frei!!
Jepp,
 da bin ich doch dabei und so langsam verwandelt sich Haus und Garten,
sowie Arbeitsplatz, Auto,
 die Wohnungen von Freunden und Familie 
(jaaa, Kraniche verschenken, bedeutet Glück verschenken!)
 in "Kranichbrutstätten".
  Madame kann nicht mehr genug,
 von der feinen Faltkunst bekommen.
 (Ist übrigens sehr beruhigend und beübt die Feinmotorik...)
Je mehr Kraniche ich falte,
desto mehr Ideen habe ich, was man damit so alles machen kann
(Muss man ja auch haben, denn schon meine 30 gefalteten Flugtiere,
nehmen eine Menge Platz weg...).
Blumenstecker, Mobiles, Geschenkanhänger...
Ihr werdet sehen...
Heute ein
 "Blumensteckerkranich",
 welcher im Garten,
 Model stand:
♥Habt einen wunderschönen
1. Mai,
alles Liebe,
Lilly♥

Kommentare:

  1. oh Madame die sind ja so schön!
    Ich bin beim Falten so eine ungeduldige Niete!
    Ich glaube aber , die Götter sind dir sowieso wohl gesonnen!
    Weil merke: Du bist ein liebenswerter, guter Mensch!

    Liebe Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  2. oh, wie schön! ich lieb faltkraniche und liebe das glück und das verschenken! ich falte also auch mit! gruß, éva

    AntwortenLöschen
  3. ... hab ich noch nie gefaltet (hab da aber auch immer ein paar krumme Finger und danach verkrumpeltes Papier ;)... deiner hier sieht sehr schön aus ... ich mag deinen poetischen Garten und freu mich auf Teil 3,

    ... und viel Lachen



    Heike :-)

    AntwortenLöschen