Samstag, 29. Januar 2011

Mit Feuer spiel man nicht....

♥Ihr Lieben♥,
gestern war ein "feuriger Tag"...
Wir,
 also Annette und ich waren bei der
 um mal zu schauen,
 ob das Perlenhandwerk nicht auch etwas für uns wäre.
Nach der Theorie,
 zu welcher Claudi uns einen scharfen Fachwörtercocktail mit
 TEMPERN und ZWEIWEGEBRENNER
servierte
und Madame sich kaum satt sehen konnte,
 an all den Farben der Glasstangen,kam die Praxis...
Claudi hat dann mal EBEN (!!) eine zauberhafte, runde Perle,
in zauberhaften Farben...
locker aus dem Handgelenk geschüttelt...
"Jepp",
dachte Madame,
dass bekomme ich hin...
setzte mich an den Brenner und machte zunächst mal
...das Glas
...kaputt.
"Das passiert schon mal", beruhigte die Fachfrau...
(Mir dann allerdings auch an diesem Nachmittag 3 mal!!)
Jetzt müsst Ihr Euch das so vorstellen,
Madame hantiert mit beiden Händen gleichzeitig (!!) 
über, unter und in einer Flamme mit...
MINDESTENS (!!)Millionen Grad und versucht,
 RUNDE Perlen zu drehen.
Nicht zu zaghaft, eher beherzt soll man das Glas auftragen,
dann IMMER drehen,
dann Punkte drauf (dafür um das Feuer herum andere Farben nehmen),
 in der Zeit aber IMMER weiterdrehen,
abtempern,
evtl. in einer Form nachrunden und, und, und...
Sagte ich schon, dass der Brenner Millionen Grad hat?
Ich will das Desaster gar nicht bis ins Detail beschreiben,
 nur soviel, wir haben es geschafft,
 Claudis ordentlichen Arbeitsplatz zu ruinieren und ich habe,
 statt runder Perlen eine Schnecke, ein Ei, eine Bohne
UND das URMEL geformt,
dass muss mir auch ersteinmal jemand nachmachen...
Nächster Schritt:
Blumen in einer Presse herstellen...
"Jaaaaa, dass ist ja einfach",
Die Kurzform:
NEIN,
 ist es nicht und auch hier entstand bei Madame vieles, nur kaum eine Blume.
Was soll ich sagen, der Nachmittag war unglaublich lustig,
Claudi hat Nerven aus Stahl und ich bewunder das Perlenhandwerk jetzt noch viiiiel mehr und irgendwie hat mich der Ehrgeiz gepackt:
Ich werde nicht aufgeben,
bis ich eine RUNDE Perle, in wunderschönen Farben, mit Punkten an der richtigen Stelle,
 aus dem Ärmel schüttel!!
DAS SCHWÖRE ICH!!
Bis dahin, schaut Euch mal meinen
Urmel, die Bohne und die "einfachen Blümchen" an:
An dieser Stelle nochmal ein großes DANKE an meine Heldin:
Claudi, Du bist ein Schatz und hast so tapfer mit uns durchgehalten!!
♥DANKE, DANKE, DANKE!!♥
So, jetzt werde ich mal das machen, was ich besser kann...
NÄHEN!!
♥Habt ein wunderbares Wochenende,
Lilly♥

Kommentare:

  1. Ja claudi hat Nerven aus stahl, und ich finde deine Perlen einfach super toll !!!! Gefallen mir grossartig ;)

    Liebs guressli
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Also ich für meinen Teil bin ja deeply impressed *g*
    Und welches soll jetzt das Urmel sein???
    :-))

    *seufz*

    Perlchen drehen, das würd ich ja auch mal gern probieren...
    Irgendwann...
    Irgendwo...

    ;-)))

    Zutiefst beeindruckte Grüße

    Kerstine -> die bemüht ist die Bügelberge zu erklimmen :-)

    AntwortenLöschen
  3. ZweiGASbrenner mein Schatz! ;-))) *lach*
    Mir laufen hier echt die Tränen vor Lachen und ich werde das auf jeden Fall verlinken. hihi...
    Ihr 2 habt das gut gemacht (nicht nett und nicht hübsch *lach*) sondern richtig GUT!!!
    Freu mich schon auf weitere Brennereien (und Nähereien) mit euch...!
    Bussi, Claudi♥

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde deine Perlen auch "allerschönst"!!!!!!

    ICH will aber gar nicht alles können!!!!! Für mich dürfen die Perlenmacherinnen perlen und ICH nähe!!!!
    Sonst bräuchste ich neben dem Nähzimmer ja auch bald noch ein Perlenzimmen und einen Lottogewinn!!!! (für das ganze Material)
    *lach*
    Schön, dass ihr 3 Spaß hattet!!!!
    Habt hoffentlich beim aufräumen geholfen????????

    LG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  5. ... ich sitzt gerade hier und hab Euch bildlich vor Augen, da wäre ich echt gern dabei gewesen und hey ... deine Ergebnisse können sich echt sehen lassen. Also nicht so bescheiden .... aber jetzt denk ich mal, kommt das nächste Problem auf dich zu "kicher" ... Perlendrehen macht nämlich süchtig.
    Also ich bin schon gespannt auf die nächsten Ergebnisse.
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
  6. ... die sehen doch gut aus ... ich erkenne kein Urmel ... und die Glassplitter hast du bestimmt nur so zur glitzernden Deko hingestreut ;-) ... aber ich weiß, es ist nicht einfach, haben immer irgendwo ne Delle und gehen kaputt - ... mit ein wenig Übung werden sie aber rund. Das werdet ihr bestimmt wiederholen :-)

    perlige ♥ Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Also Lilly.......dat haste echt schon klasse für den Anfang hingekriegt....isch kann dir ja mal meine *Erstlinge* vorstellen *prust*.
    Was habe ich der Claudi gesagt....ich komme vorbei, wenn ich es nicht vergesse. Und was habe ich.....es vergessen......schade....wäre dir sooooooo gerne begegnet......das nächste Mal...versprochen!!!!
    LG Karola

    AntwortenLöschen
  8. Danke,
    Ich konnte mir das bildlich vorstellen
    *lach*
    aber so urmelig finde ich da auch nichts,
    und auf dem Foto sehen sie schon
    ziemlich rund aus *g*

    Liebe Wochenendgrüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie herrlich. Ich lese so gerne deine "Geschichten", besser als jede Glosse. :-)
    Und deine Perlen können sich doch echt sehen lassen.

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Also wenn ich dir jetzt meine ersten Perlen von damals zeigen würde, dann darfst du dir jetzt gaaaaaaaanz fest und stolz auf die Schulter klopfen. Bei mir war noch nix mit Dekoration auf der Perlenoberfläche. Sie waren allesamt winzig klein und mit Luftlöchern übersät. Aaaaaaaaaber...... ich war trotzdem stolz wie Bolle, weil es mich damals enorm Kraft gekostet hat diese herzustellen.

    Behalte die Perlen und gib sie auf keinem Fall weg. Und falls du dem Perlenhandwerk treu bleibst, ist es nämlich ein riesen Erlebnis Jahre später die Anfangsperlen immer wieder zu betrachten.

    Liebe Grüsse
    Iva

    AntwortenLöschen